Anleitung: Buchungs-Aufzeichnung

Diese Anleitung betrifft nur Buchungs-Aufzeichnungen in den beiden Hörsälen N6 und RW1.
  • Registrierung
    Damit wir in Ihrem Auftrag Lehrveranstaltungsaufzeichnungen anlegen und über das universitätseigene Portal video.uni-mainz.de zur Verfügung stellen können benötigen Sie einen Account auf dieser Plattform. Dazu müssen Sie sich einmalig auf https://video.uni-mainz.de mit Ihrem Hochschulaccount anmelden. Für weitere Informationen hierzu siehe außerdem: https://www.zdv.uni-mainz.de/panopto-streaming-video-server/
  • Aufzeichnung buchen
    Die Aufzeichnung kann ausschließlich über den Antrag für Buchungs-Aufzeichnungen angefordert werden. Sie erhalten nach erfolgreichem Abschluss eine Bestätigungsmail an die angegebene Adresse. Im Hörsaal selbst kann keine Aufzeichnung gestartet werden.

 

Nachfolgend sind alle Arbeitsschritte in Text und Bild zum Nachlesen erklärt. Wie Sie im Hörsaal vorgehen müssen erklären wir außderm in diesem Video :

Video: Aufzeichnung im Hörsaal

  • Medienpult einschalten
    Damit die Aufzeichnung im Hörsaal überhaupt stattfinden kann, muss unbedingt das Medienpult eingeschaltet werden und während der Aufzeichnung eingeschaltet bleiben. Drücken Sie dazu auf den Button „Einschalten“.
Medienpult einschalten
zum Vergrößern anklicken
  • Quellen im Hörsaal aktivieren
    Alle Quellen, die über das Medienpult steuerbar sind, werden auch durch die Aufzeichnung erfasst. In der Regel wird dies Ihr Laptop sein, über den Sie eine Präsentation anzeigen. Bestimmt Hörsäle bieten auch weitere Medienquellen. Diese werden auf dem Display angezeigt. Damit diese aufgezeichnet werden, müssen Sie während der gesamten Aufzeichnung angeschaltet bleiben.
  • Mikrofone anschalten und testen
    Die Mikrofone im Hörsaal sind die Aufnahmeinstrumente für Ihr gesprochenes Wort. Es ist daher zwingend notwendig, dass Sie diese für die Aufzeichnung verwenden. Wir empfehlen ein paar Minuten vor der Aufzeichnung die Mikrofone in Ruhe auszuprobieren und eine passende Lautstärke am Medienpult einzustellen. Mit einer gleichbleibenden Lautstärke erreicht Ihre Aufzeichnung eine bessere Qualität.
zum Vergrößern anklicken
  • Belichtung möglichst hell einstellen
    Die Medien, die der Beamer angezeigt, werden direkt als digitales Signal aufgezeichnet und sind damit von der Beleuchtung im Saal unabhängig. Wir empfehlen daher die Beleuchtung im Saal immer möglichst hell zu machen. So erreicht das Kamerabild eine bessere Qualität. Dies gilt insbesondere auch, wenn Sie die Kreideltafel benutzen.
  • Anwesende über Aufzeichnung informieren
    Denken Sie daran alle Anwesenden über die Aufzeichnung zu informieren. Gerne können Sie unsere Vorlage zur Anzeige in Ihrer Lehrveranstaltung verwenden. Sie sind insbesondere dazu verpflichtet, wenn Sie eine Veröffentlichung Ihrer Aufzeichnung im Internet planen. In diesem Falle müssen Sie zusätzlich ein besonderes Augenmerk auf die Inhalte Ihrer Vortragsfolien legen. Es könnte sein, dass Sie Urheberrechte dritter Personen verletzen. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass das Team des Projektes LARA keinerlei Kontrollfunktion oder Verantwortung in dieser Frage übernimmt.
  • Aufzeichnungen pausieren und fortsetzen
    Mit Klick auf den entsprechenden Button können Sie Ihre Aufzeichnung jeder Zeit pausieren und wieder fortsetzen. Dabei ist zu beachten, dass Pausieren nicht ein Trennen der Verbindung bedeutet, sondern lediglich ein Ausblenden der Aufzeichnung. Es besteht daher die Möglichkeit, pausierte Aufzeichnungen wiederherzustellen. Das mag dann praktisch sein, wenn Sie vergessen, den „Fortsetzen“-Knopf zu drücken und eine Aufzeichnung wiederherstellen möchten.
  • Aufzeichnungssitzung startet und endet automatisch
    Im Hörsaal selber können keine Aufzeichnungen gestartet oder beendet werden. Die Aufzeichnung muss über den Antrag für Buchungs-Aufzeichnungen mindestens 48 Stunden vorher beauftragt werden. Dies dient dem Schutz vor Missbrauch und der versehentlichen Aufzeichnungen von nachfolgenden Veranstaltungen.
  • Abruf Ihrer Aufzeichnung
    Es ist mit einer Verarbeitungszeit zu rechnen, bevor Ihre Aufzeichnung auf video.uni-mainz.de zur Verfügung steht. Diese beträgt je nach Aufkommen bis zu 48h (exklusive Wochenende).
  • LARA-Service
    Ihre Aufzeichnung erhält von uns ein Vorschaubild. Zudem schneiden wir ihre Aufzeichnung am Anfang und am Ende, sodass sie gleich mit dem eigentlichen Inhalt beginnen. Alle von uns getätigten Einstellungen sind reversibel.
  • Abruf Ihrer Aufzeichnung
    Sie erhalten nach der ersten Aufzeichnung Ihrer Lehrveranstaltung einen Link zu dem Ordner auf video.uni-mainz.de. Hier können Sie alle Ihre Aufzeichnungen verwalten und bearbeiten.
  • Aufzeichnung nachbearbeiten
  • Falls Sie Teile aus Ihrer Vorlesung ausschneiden möchten können Sie dafür den Editor von Panopto verwenden. Drücken Sie dafür auf das Feld Bearbeiten, rechts neben dem Video.
zum Vergrößern anklicken
  • Es öffnet sich ein neuer Tab in dem Sie ihre Aufzeichnungen bearbeiten können. Wählen Sie die Schere aus der Toolbox unter dem Kamera-Stream aus.
zum Vergrößern anklicken
  • Nun können Sie in der Timeline den Bereich markieren, der später nicht mehr zu sehen sein soll. Sie markieren den Bereich mit gerückter linker Maustaste. Die markierten Bereiche werden später von Panopto als Schnitt erkannt und sind somit nicht mehr zu sehen.
zum Vergrößern anklicken

 

  • Wenn Sie mit Ihren Änderungen zufrieden sind bestätigen sie diese über den Button Veröffentlichen, in der rechten oberen Ecke des Bildschirms. Alle Änderungen im Editor sind reversibel, sollten Sie nach dem Speichern einer Änderung nicht mit dem Ergebnis zufrieden sein, können sie den Schritt rückgängig machen.
  • Aufzeichnungen veröffentlichen
    Es können sowohl Ordner als auch einzelne Aufzeichnungen freigegeben werden. Zum Veröffentlichen Ihrer Aufzeichnung stehen Innen verschiedene Optionen zur Verfügung.
  • Gehen Sie über Ihren Panopto Ordner auf das Video welches Sie freigeben möchten und klicken Sie auf Freigabe,
zum Vergrößern anklicken
  • Alle Aufzeichnungen und Ordner sind auf die Freigabe „Bestimmte Personen“ gesetzt, so dass nur Sie Zugriff auf Ihren Ordner haben und den Inhalt sehen können. Durch einen Klick auf das Feld Bestimmte Personen werden Ihnen weitere Freigabemöglichkeiten gezeigt.
zum Vergrößern anklicken
  1. „Bestimmte Personen“:Nur Sie selbst haben Zugriff auf die eigenen Ordner/Aufzeichnungen. Keine weiteren Personen ohne Autorisation können die Ordner/Aufzeichnungen ansehen. Sie können einzelne Personen zur Betrachtung oder Bearbeitung frei schalten.
  2. „Jeder innerhalb der Organisation, der über den Link verfügt“Der Ordner/Aufzeichnung kann auf video.uni-mainz.de nicht durch eine Suche gefunden werden. Nur Personen mit einen Uni Account, die den Link erhalten haben, können auf den Ordner/Aufzeichnung zugreifen.
  3. „Jeder innerhalb der Organisation“: Personen mit einem Benutzeraccount der JGU können den Ordner/Aufnahme einsehen. Ihr Content ist sichtbar und kann durch die Suche in auf video.uni-mainz.de gefunden werden.
  4. „Jeder der über den Link verfügt“:Der Ordner/Aufzeichnung kann von allen Personen (auch ohne Uni Account) die den Link erhalten haben gesehen werden.
  5. „Im Internet der Öffentlichkeit zugänglich“:Der Ordner/Aufzeichnung wird in den öffentlichen Videos der JGU gelistet und ist über die Suchfunktion des Videoservers auffindbar. Jede Person innerhalb und außerhalb der JGU kann die Aufnahme ansehen. Wenn das Video auf externen Webseiten eingebunden wird, ist es auch über öffentliche bzw. kommerzielle Suchdienste wie Google auffindbar.
  • Sie können sowohl einzelne Aufzeichnungen als auch Ordner an einzelne Personen frei geben. Sie können selbst entscheiden, welches Recht diese Personen erhalten. Tragen Sie dazu den Namen oder die eMail-Adresse der Person in das entsprechende Feld ein.
  • "Können anzeigen" hinter dem Eintrag bedeutet, dass diese Person die Aufzeichnung nur ansehen kann.
  • "Können erstellen" hinter dem Eintrag bedeute, die Person hat die gleichen Bearbeitungsrecht (inkl. Löschen !) wie Sie selbst.
zum Vergrößern anklicken
  • Wenn Sie einen Ordner freigeben möchten haben sie noch eine weitere Freigabeoption zu Verfügung.Sie können einem Ordner z.B. Mein Ordner eine beliebige Freigabeoption zuweisen, wenn Sie anschließend einen Unterordner die Freigebeoption Berechtigung erheben von: Mein Ordner zuweisen, so erhält dieser die gleiche Freigabe, wie Mein Ordner.
zum Vergrößern anklicken
  • Aufzeichnung löschen
    Zum Löschen einer Aufzeichnung wählen Sie den gewünschten Clip über den Harken in der linken Seite des Vorschaubildes aus.
  • Sie können den Clip jetzt über den Button Löschen in Ordnerheadline oder über den Butten neben dem Fenster löschen.
zum Vergrößern anklicken
  • Ordner löschen

 

  •   Klicken Sie auf der linken Seite auf „Durchsuchen“. Wählen Sie den Ordner mit Rechtsklick an. Klicken Sie dann auf die Einstellungen.
zum Vergrößern anklicken
  • In den Ordnereistellungen wählen Sie in der Menüleiste den Punkt Verwalten aus.
    Im Verwaltungsmenü können Sie nun über Löschen Ihren Ordner entfernen.
zum Vergrößern anklicken
  • Sollte etwas unbeabsichtigt gelöscht werden kann das Zentrum für für Datenverarbeitung in der Regel die Daten bis zu 14 Tage nach Löschungszeitpunkt wieder herstellen. Kontaktieren Sie dazu die Hotline des ZDV

Videoserie: Grundkurs - Panopto
Wie Sie außerhalb der LARA-Hörsäle mit Ihrem Laptop an beliebigem Ort aufzeichnen können und noch weitere Anwendungshinweise zu Panopto geben wir in dieser Videoserie

Download: Vorlage-Aufzeichnungshinweis
Gerne können Sie diese Powerpointvorlage nutzen, um Ihre Teilnehmenden auf die Aufzeichnung hinzuweisen.

Download: Checkliste Diese Liste fasst alle Arbeitsschritte kompakt auf einer Seite zusammen und enthält alle wichtigen Kontakte.

Link: Informationsseite des ZDV Zusammenfassung aller relevanten Informationen zur Nutzung der Videoplattform an der Universität Mainz.

Link: Video-Community RLP (Anmeldung erforderlich) Weiterführendes Informationsangebot des Virtuellen Campus Rheinland Pfalz (VCRP)

Link: Panopto-Videotutorials (in engl. Sprache) Umfangreiche Erklärungsvideos vom Softwarehersteller der Videoplattform